Planung Erzeugung und Verteilung von Wärme und Kälte


Die Idee, das Resort Bürgenstock mit Seewasser zu beheizen und zu kühlen stand. Die Bauherrschaft suchte die optimale Lösung, die ohne grosse Hürden realisierbar ist und den ökologischen und ökonomischen Anforderungen entspricht.

Wirthensohn AG wurde beauftragt ein Energiekonzept für die Wärmeerzeugung mit verschiedenen Varianten zu erstellen. Grundlage bildete in erster Linie erneuerbare Energie aus dem Seewasser und die anfallende Abwärme aus den gewerblichen Kälteanlagen und der Klimakälte.

Konzeptbeschrieb

Das Seewasser wird über eine Seewasserfassung in der Tiefe von 35m entnommen und zum Reservoir auf Bürgenstock gepumpt. Die Wärme vom Seewasser wird über Wärmepumpen entnommen und für die Raumheizung und für die WW-Aufbereitung zur Verfügung gestellt. Die Spitzenlast wird über Gasheizkessel gedeckt. Die Abwärme wird ins Heizungsnetz eingespiesen. Für die Kühlung wird Seewasser aus dem Reservoir entnommen, wobei die Abwärme im Heizungsnetz gebraucht wird.

Installierte Heizleistung

  • 2 Wärmepumpen à 650 kW
  • 2 Gaskessel à 1800 kW

Abdeckung Wärmeleistungbedarf

  • Wärmepumpe: 90%
  • Gaskessel: 10%
Von uns geplanten Anlagen

Heizung

  • Zentrale Wärmeerzeugung
  • Wärmeverbund für alle Gebäude vom Resort
  • Seewasserleitungen von Reservoir bis zur Zentrale und zurück
  • Wärmepumpen in jedem Gebäude (13 Stk) für WW-Nachheizung

Kälte

Kälteverbund für alle Gebäude vom Resort

Gebäudeautomation

  • Wärmeerzeugung
  • Kommunikation zum Reservoir
  • Kommunikation zur Unterstationen

Kennziffern

Wärmeleistung 3.1 MW
Kälteleistung 1.8 MW
Trasselänge Wärme 1.3 km
Trasselänge Kälte 1.2 km
Planungsbeginn 2010
Fertigstellung 2015

Baukosten

Erzeugung und Verteilung CHF 14.3 Mio

Beteiligte

Bauherr:
Bürgenstock Hotels AG, Obbürgen

Wärmeerzeugung:
Wirthensohn AG, Luzern

Wärmeverbund:
Wirthensohn AG, Luzern

Kälteverbund:
Wirthensohn AG, Luzern

Gebäudeautomation:
Wirthensohn AG, Luzern