Planung Heizung Lüftung Klima Kälte Medienkoordination Gebäudeautomation
PW-OZ2-web

Pilatuswerke AG plant für die Bearbeitung der Rümpfe und Flügel ihrer Flugzeuge ein eigenes zukunftsorientiertes Oberflächenbehandlungszentrum, mit integriertem Bürogeschoss. Aufgrund des grossen Energiebedarfs für die Lackierung und Trocknung der Teile wurde ein arealübergreifendes Energiekonzept erstellt. Die gebäudetechnischen Anlagen wurden nach einem Konzept der Wirthensohn AG geplant und umgesetzt. Die notwendige Wärmeenergie wird ab einer Fernleitung der arealinternen neuen Wärmeerzeugung geliefert.(Quelle Bild: Cerutti Partner Architekten AG, Rothenburg)

Von uns geplante Anlagen

Heizung

Die Wärmeversorgung als Grundlast erfolgt über eine Fernleitung von der Holzverstromungsanlage und der Spitzenbedarf erfolgt über die eigene Heizzentrale mittels Ölheizung. Gemäss dem Gesamtversorgungskonzept wird in naher Zukunft Grundwasser für Wärme- und Kälteversorgung eingesetzt.
Die Wärmeabgabe erfolgt nach Nutzung mittels Heizkörper oder Deckenstrahlplatten. Anschlussleistung: 5'000 kW

Kälte

Eine komplett neue separate Anlage für die Klimakälte mit Kältemaschine für Aussenaufstellung. Kälteabgabe erfolgt mittels Luftkühler in den Lüftungsanlagen und Umluftkühler.

Lüftungsanlagen

Lüftungsanlagen für Büros, Nebenräume und Produktion mit ATEX II Klasse.

Gebäudeautomation

Einbau einer Gebäudeautomation für alle Anlagen inkl. Fernüberwachung und Ablesungen der Messdaten.

Kennziffern

Bruttogeschossfläche 10'000 m2
Planungsbeginn 2014
Fertigstellung 2017
Nutzung Industrie / Büro

Baukosten

HLK / GA CHF 3.0 Mio 

Beteiligte

Bauherr:
Pilatus Flugzeugwerke AG, Stans

Architektur:
Cerutti Partner Architekten AG, Rothenburg

HLK:
Wirthensohn AG, Luzern

Gebäudeautomation:
Wirthensohn AG, Luzern 

Medienkoordination:
Wirthensohn AG, Luzern

Energiekonzept:
Wirthensohn AG, Luzern