Konzeption und Wirtschaftlichkeit


Die bestehende Kälteerzeugung deckt den gestiegenen Kältebedarf nicht mehr und die Abwärmenutzung bei den Kälteanlagen wurde bei den bisherigen Planungen nicht ausreichend berücksichtigt.

Wirthensohn AG wurde beauftragt ein Sanierungskonzept für die Kälteerzeugung und die Abwärmenutzung mit verschiedenen Varianten auszuarbeiten.

Von uns geplante Anlagen

Heizung

  • Abwärmenutzung aus internen Quellen für Wassererwärmung und Heizung
  • Heizleistung: 1.05 MW

Kälte

  • Ersatz der bestehenden Kältemaschinen und Rückkühlungen
  • Nutzen der internen Abwärme und des Grundwassers
  • Kälteverbund auf dem Spitalareal mit 9 Unterstationen
  • Erweiterung der Kälteleistung mittels einer Absorptionskältemaschine
  • Gesamte Kälteleistung: 4.10 MW

Sanitär

  • Erneuerung der Wassererwärmung im Haupttrakt
  • 3 Wassererwärmungsanlagen mit Redundanzanforderungen Spitzenbedarf 41 m3/Tag

Kennziffern

Planungsbeginn 2010
Fertigstellung ca. 2012

Baukosten

HLKK CHF 6.20 Mio
Elektro und Gebäudeautomation CHF 0.50 Mio
Sanitär CHF 0.27 Mio

Beteiligte

Bauherr:
Kantonsspital, Aarau
 
Statik:
Healy + Partner Engineering, Aarau
 
Heizung Klimakälte:
Wirthensohn AG, Luzern

Sanitär:
Wirthensohn AG, Luzern
als Subplaner Arregger + Partner AG, Luzern